Willkommen auf Das Käseportal


Auf Das Käseportal finden Sie viele Informationen über Käse, verschiedene Käsesorten, deren Geschichte und Kultur.


Mein Ziel ist es, die Kultur, Tradition und die Geschichte des Käses zu bewahren und so darzustellen wie sie war und ist!


Auch die verschiedenen Kombinationen zu Wein und Bier oder auch zu Senf und Fruchtsenfsorten sind sehr spannend und können auch auf dieser Seite nachgelesen werden.


Wenn die Interesse besteht sein Produkt hier vorzustellen, kein Problem, eine E-Mail (info @ das-kaeseportal.de) genügt um alles weitere zu Besprechen!


Kohlenhydrate sagen einiges über den Laktosewert im Käse!

Wenn der Kohlenhydratanteil des Käses angegeben ist, so entspricht dieser dem Gehalt an Laktose.
Wenn bei Kohlenhydraten 0,0g zu lesen ist, dann kann keine Laktose mehr drin sein! 

Warum?
Zucker aller art, auch Milchzucker wird meistens gebündelt als Kohlenhydrat angegeben.
Also wenn die Kohlenhydrate eine angabe von 0,0g haben, kann auch kein Milchzucker (Laktose) drin sein !?

Achtung:
Bei geriebenem Käse wird oft Stärke beigemengt, dann kann der Käse zwar laktosefrei sein, die Kohlenhydrateangabe ist dannjedoch nicht 0g!
Dies wird jedoch meistens auf der Verpackung aufgeschlüsselt.
Der Milchzucker oder Laktose wird in den ersten 24Stunden der Käsereifung durch die Milchsäurebakterien fast komplett abgebaut,
und zu Milchsäure umgewandelt, der rest macht die Reifung.

Man sagt in der Regel wird der Käse innerhalb von 3-4 Wochen Laktosefrei.
Siehe: Bavaria Blue, Cambozola, Allg. Rahmtorte usw.

In Hart- und Halbhartkäse kann keine Laktose mehr nachgewiesenwerden,
während in Frischkäse, Schmelzkäse,Käsezubereitungenmit Milchpulver und kalt gereiftem Käse (BelPaese) noch Restmengen davon vorhanden sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen